Skip to main content
Der SPD-Bundestagsabgeordnete für das Tecklenburger Land, Jürgen Coße, hat ein Praktikum bei ABC Klinker in Hörstel gemacht und sich mit der Geschäftsleitung über die Umstellung des Unternehmens auf erneuerbare Energien unterhalten.
Der SPD-Bundestagsabgeordnete für das Tecklenburger Land, Jürgen Coße, hat ein Praktikum bei ABC Klinker in Hörstel gemacht und sich mit der Geschäftsleitung über die Umstellung des Unternehmens auf erneuerbare Energien unterhalten.
94 mal besucht
14
Nov., 2023

Praktikum bei ABC Klinker: Steine aus der Region – nachhaltig und klimaschonend

94 mal gelesen   

SPD-Bundestagsabgeordneter Jürgen Coße macht Praktikum bei ABC Klinker in Hörstel – Gespräch mit Geschäftsleitung über erneuerbare Energien

ABC Klinker 8Hörstel. 100.000 Steine produziert die ABC Klinkergruppe in Hörstel pro Tag, und 20 Millionen Steine pro Jahr. Dabei entscheidet vor allem das Aussehen – und so stellt das familiengeführte Unternehmen mittlerweile nicht mehr nur den klassischen roten Klinker aus rotbrennendem Ton her, sondern alle möglichen Farben und Formen. „Aktuell erproben wir einen pinken Klinker für einen Kunden in den Niederlanden“, erklärt der Werksleiter Michael Schnetgöke. Bei den Probeläufen durfte auch der SPD-Bundestagsabgeordnete für das Tecklenburger Land, Jürgen Coße, während eines Praktikums mitarbeiten. „Ich mache möglichst ein Mal im Monat in einer Firma oder einer Institution ein Praktikum in meinem Wahlkreis, denn man kann nur gute Politik machen, wenn man die Wirklichkeit kennt“, sagt Coße.

Ausschließlich roter und gelber Ton aus der Region verarbeitet

ABC Klinker 3Nun weiß Coße, wie Ziegel-Rohlinge aus Ton und Wasser gefertigt werden und aus ihnen wiederum die fertigen Ziegelsteine entstehen. ABC Klinker verarbeite ausschließlich roten und gelben Ton aus der Region, beispielsweise aus Steinbrüchen in Mettingen und Ibbenbüren. „Interessant ist vor allem der pinke Klinker, an dem hier gerade die passende Rezeptur ausprobiert wird. Ich durfte auch ein paar Klinkersteine mit meinem Namen und anderen Schriftzügen gravieren. Ich bin gespannt, wie die fertigen Steine dann aussehen werden“, sagt Coße.

Große Auswahl: Mittlerweile keine Grenzen mehr bei Farbe und Typ

Dafür brauche es aber etwas Geduld. Genau genommen vier Tage, bis ein Stein fertiggestellt ist. „Die mit einer Art überdimensionalem Fleischwolf geformten Rohlinge müssen zwei Tage lang trocknen und werden anschließend zwei weitere Tage lang bei etwa 1.100 Grad Celsius im Ofen gebrannt, dann sind sie fertig“, sagt Schnetgöke. Mittlerweile gebe es bei Farbe und Typ keine Grenzen mehr. „Wir können die Oberfläche der Klinker mit einem sogenannten Digitalengobierer individualisieren. Diese Anlage ist weltweit eine der ersten in der Grobkeramik. Damit können wir optisch alle möglichen Farben und Muster aufbringen.“ Am umweltfreundlichsten sei jedoch der klassische rote Klinker aus regional abgebautem Ton. „Wir importieren keine Steine aus China und verkaufen unsere Produkte auch überwiegend im Umkreis von 100 bis 250 Kilometern“, sagt Geschäftsführer Hermann Berentelg.

Beim Engobieren und in der Qualitätskontrolle mitgearbeitet

ABC Klinker 7Nachdem die Rohlinge gefertigt waren, half Coße beim Engobieren der Steine und bei der Qualitätskontrolle. „Ich kann kaum beschädigte Steine entdecken. Und sollten doch mal mangelhafte Klinker dabei sein, werden die Ausschussklinker als Schamotte zu hundert Prozent beim Herstellen neuer Steine wieder verwendet“, sagt Coße. Im Hinblick auf die steigenden Gaspreise und Energiekosten dürfe sich das Werk auch keine Fehler erlauben.

Umstellung des Familienunternehmens auf erneuerbare Unternehmen

ABC Klinker 13Nach getaner Arbeit in der Ziegelherstellung hat Coße mit den Geschäftsführern Hermann und Benedikt Berentelg darüber gesprochen, wie sich das familiengeführte Unternehmen auf erneuerbare Energien umstellt: „Für das Brennen der 100.000 Steine pro Tag brauchen wir natürlich viel Wärme. Bis vor kurzem haben wir die Öfen ausschließlich mit Erdgas betrieben. Doch die Photovoltaikanlage für unseren eigenen Strom ist gerade in Betrieb gegangen und ab November produzieren wir, wenn alles planmäßig verläuft, selbst Wasserstoff aus dem überschüssigen Strom – also grünen Wasserstoff.“

Werk in Hörstel gehört zu den fünf energieeffizientesten Klinkerwerken Europas

Auch der Wasserverbrauch sei gering, weil ausschließlich das anfallende Regenwasser für die Produktion genutzt werden könne. Generell gehöre das Werk in Hörstel zu den fünf energieeffizientesten Klinkerwerken Europas. Hermann Berentelg: „Auch die Nachfrage bei den Kunden nach CO2-armen und nachhaltig produzierten Klinkersteinen steigt. Denn auch beim Bauen geht es darum, möglichst nachhaltig zu sein und wenig Kohlendioxid auszustoßen.“ Allerdings würden bürokratische Hürden und lange Genehmigungsverfahren das Umstellen auf erneuerbare Energien teilweise erschweren.

Pressemitteilung als PDF

weitere Pressemitteilungen

Der Bundestagsabgeordnete für das Tecklenburger Land und das nördliche Münsterland, Jürgen Coße, unterstützt die Initiative seiner Osnabrücker Bundestagskollegin Anke Hennig für den Erhalt dieser Direktverbindung um 6.04 Uhr morgens.

Coße sucht Unterstützung in der Bevölkerung für den Erhalt der Bahnverbindung des IC 2241

Appell an alle Betroffenen, sich an die Bahn zu wenden Kreis Steinfurt/Münst...
Der Kreis Steinfurt erhält 500.000,00 Euro aus dem Förderprogramm zur Unterstützung des Gigabitausbaus der Telekommunikationsnetze in der Bundesrepublik Deutschland.

Kreis Steinfurt erhält 500.000 Euro vom Bund für Glasfaserausbau

MdB Coße und Lahrkamp: Für unterversorgte Adressen in Altenberge, Horstmar un...
Auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten für das Tecklenburger Land und das nördliche Münsterland, Jürgen Coße, hat Reinhild Thamm-Krake aus Emsdetten an der Konferenz der SPD-Bundestagsfraktion für die Interessenvertretungen der Beschäftigten teilgenommen.

Emsdettenerin bei Konferenz der SPD-Bundestagsfraktion für die Interessenvertretungen der Beschäftigten

Motto „Fachkräfte gewinnen, unseren Wohlstand sichern: Fachkräftepotenziale n...
Auf Initiative des SPD-Bundestagsabgeordneten Jürgen Coße (3. v. r.) ist die Ausstellung "Deutscher Bundestag" nach Mettingen in den Schultenhof gekommen.

„Demokratie ist kein Zufall“ - Eröffnung der Wanderausstellung „Deutscher Bundestag“ in Mettingen

Eröffnung der Wanderausstellung „Deutscher Bundestag“ im Schultenhof – Großes...
Der SPD-Bundestagsabgeordnete für das nördliche Münsterland, Jürgen Coße, nutzte den Bundesweiten Vorlesetag, um den Kindern in der AWO-Kindertagesstätte Friedenstraße in Emsdetten vorzulesen.

Selbstvertrauen durch Vorlesen: Jeder Mensch ist einzigartig

SPD-Bundestagsabgeordneter liest zum Bundesweiten Vorlesetag am 17. November ...
MdB Jürgen Coße berichtete auf Einladung der Europa-Union Steinfurt e.V. in Mettingen über die China-Strategie der Bundesregierung und über seine eigenen, in China gemachten Erfahrungen. Unser Foto zeigt (v.r.) Bürgermeisterin Christina Rählmann, MdB Jürgen Coße, EUD-Vorsitzende Dr. Angelika Kordfelder und Martin Schmitt, Geschäftsführer der EUD und Europe-Direct-Steinfurt.

China: Wohlstandszuwachs sichert Autokratie

MdB Jürgen Coße berichtete vor der Europa-Union Steinfurt Mettingen. Mensche...
Der SPD-Bundestagsabgeordnete für das Tecklenburger Land und das nördliche Münsterland, Jürgen Coße, lädt am Dienstag, 21. November, von 17.00 bis 18.00 Uhr in den Schultenhof in Mettingen zu einer öffentlichen Bürgersprechstunde ein.

MdB Jürgen Coße lädt zur öffentlichen Bürgersprechstunde ein

Dienstag, 21. November, 17.00 bis 18.00 Uhr, im Rahmen der Wanderausstellung ...
Auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten für das Tecklenburger Land, Jürgen Coße, haben rund 50 Interessierte aus Westerkappeln, Lengerich und anderen Orten den Bundestag, aber auch andere historische und politisch interessante Orte wie den „Tränenpalast“, die Gedenkstätte Berliner Mauer, das Jüdische Museum und das Ministerium für Arbeit und Soziales besucht.

Bundestag, Berliner Mauer und „Tränenpalast“

Westerkappelner und Lengericher auf politischer Informationsfahrt in Berlin –...
SPD-Bundestagsabgeordneter Jürgen Coße (l.) hat sich mit den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern Christina Rählmann (Mettingen), Dr. Marc Schrameyer (Ibbenbüren), Philip Middelberg (Lotte) und David Ostholthoff (Hörstel, v. l. n. r.) in Berlin über die Handlungsfähigkeit der Kommunen ausgetauscht.

Kommunalpolitik als “Wurzel der Demokratie“ – Kommunen besser unterstützen

Bürgermeister und Bürgermeisterinnen aus dem Tecklenburger Land bei Kommunalk...
Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat zusätzliche 20 Millionen Euro für die Fachkräftesicherung im Handwerk bewilligt, sagt der SPD-Bundestagsabgeordnete aus dem Kreis Steinfurt, Jürgen Coße.

20 Millionen Euro vom Bund für Fachkräftesicherung im Handwerk

SPD-Bundestagsabgeordneter Coße: Mittel für duale Berufsausbildung, Modernisi...
Am Flughafen Münster-Osnabrück (FMO) sprachen jetzt Norbert Heringloh-Poll (l., Betriebsratsvorsitzender) und Thorsten Brockmeyer (r., Geschäftsführer und Kaufmännischer Leiter FMO) mit dem Vorsitzenden der SPD-Fraktion im Bundestag, Dr. Rolf Mützenich (2. v. r.), und dem SPD-Bundestagsabgeordneten für das nördliche Münsterland, Jürgen Coße.

Kosten für Flughäfen und Luftsicherheit – Klimaschutz im Flugverkehr

 SPD-Fraktionsvorsitzender Mützenich und MdB Jürgen Coße im Gespräch mit...
SPD-Bundestagsabgeordneter Jürgen Coße (M.) im Gespräch mit der Ibbenbürener Firma MBH Maschinenbau & Blechtechnik GmbH: Heiner Hoffschroer (Wirtschaftsvereinigung Kreis Steinfurt), Geschäftsführer Björn Hassink, Martina Breckweg (Wirtschaftsvereinigung Kreis Steinfurt) und Ralf Wienand (Leiter Finanzbuchhaltung und Controlling), v. l. n. r.

Spezialisieren als Chance auf sicheren Arbeitsplatz – Mehr Praktika zur Orientierung

SPD-Bundestagsabgeordneter Jürgen Coße spricht mit MBH Maschinenbau & Ble...
Im Gespräch mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten für das nördliche Münsterland, Jürgen Coße (M.), haben sich die beiden Vorstandsvorsitzenden Felix Fiege (l.) und Jens Fiege (r.) des Familienunternehmens Fiege über die aktuelle Entwicklung und die größten Herausforderungen bei der Umstellung auf erneuerbare Energien ausgetauscht.

Logistikunternehmen mit fast 50 Prozent Frauenanteil – Energiespeicherung wichtiges Thema

SPD-Bundestagsabgeordneter Jürgen Coße im Gespräch mit Fiege Logistik in Grev...
Die Schülerinnen und Schüler von Johannes-Kepler-Gymnasium, die im kommenden Jahr ihr Abitur machen, haben sich auf ihrer Berlin-Fahrt auch den Bundestag angeschaut und sich mit dem Bundestagsabgeordneten Jürgen Coße (SPD) getroffen.

Wie wird man Bundestagsabgeordnete oder Bundestagsabgeordneter?

Schülergruppe des Johannes-Kepler-Gymnasiums besucht SPD-Bundestagsabgeordnet...
Die Ausstellung wird eine Woche lang vom 20. bis 24. November im Schultenhof Mettingen zu sehen sein.

Wanderausstellung des Deutschen Bundestages kommt nach Mettingen

Ausstellung vom 20. bis 24. November im Schultenhof – Initiative des SPD-Bund...