Skip to main content
Mit dem Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestags und des Kongresses der Vereinigten Staaten können Schülerinnen und Schüler, Azubis oder junge Berufstätige zwischen 15 und 24 Jahren für ein Jahr nach Amerika gehen.
Mit dem Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestags und des Kongresses der Vereinigten Staaten können Schülerinnen und Schüler, Azubis oder junge Berufstätige zwischen 15 und 24 Jahren für ein Jahr nach Amerika gehen.
372 mal besucht
07
Mai, 2024

Stipendium für junge Menschen: Ein Jahr lang in die USA

372 mal gelesen   

Jürgen Coße wirbt für Stipendienprogramm zwischen Bundestag und US-Kongress – Bewerbungsfrist 13. September

Kreis Steinfurt. Mit dem Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestags und des Kongresses der Vereinigten Staaten können Schülerinnen und Schüler, Azubis oder junge Berufstätige zwischen 15 und 24 Jahren für ein Jahr nach Amerika gehen. „Ich würde mich freuen, wenn sich Jugendliche aus meinem Wahlkreis, dem Tecklenburger Land und dem nördlichen Münsterland, für das Stipendium bewerben“, sagt der SPD- Bundestagsabgeordnete Jürgen Coße, der einen Stipendiaten aus Ibbenbüren betreut, der zur Zeit in Texas ist. Die Online-Bewerbungsunterlagen und alle weiteren Informationen zu dem Stipendienprogramm gibt es unter www.bundestag.de/ppp. Die Bewerbungsfrist endet am 13. September.

Für junge Menschen zwischen 15 und 24 Jahren

Junge interessierte Menschen, die den American Way of Life erleben und Politik, Gesellschaft und Kultur in den USA entdecken möchten, können sich für den Zeitraum 2025 und 2026 ab sofort online bewerben. Grundsätzlich können sich alle bewerben, die zum Zeitpunkt der Ausreise zwischen 15 und 24 Jahre alt sind. Außerdem müssen sie ihren ersten Wohnsitz und Lebensmittelpunkt in der Bundesrepublik Deutschland haben. Auszubildende müssen zum Zeitpunkt der Ausreise ihre Ausbildung abgeschlossen haben. Schülerinnen und Schüler sollten ihre Schulausbildung zum 31. Juli noch nicht mit dem Abitur oder Fachabitur abgeschlossen haben. Vorausgesetzt werden außerdem gute Grundkenntnisse der englischen Sprache.

TeilnehmerInnen werden zu JuniorbotschafterInnen zwischen Deutschland und USA

Coße: „Momentan ist ein Schüler aus Ibbenbüren in Texas. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich auch für das nächste Jahr interessierte junge Menschen aus meinem Wahlkreis bewerben würden. Ich möchte für das Stipendienprogramm werben, weil die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Jahr lang zu Juniorbotschafterinnen oder Juniorbotschaftern zwischen Deutschland und Amerika werden. Das PPP ermöglicht den jungen Menschen, internationale Arbeits- oder Schulerfahrungen zu sammeln und Kontakte zu knüpfen, die für den eigenen Berufsweg sehr wertvoll sein können. In den Gastfamilien lernen sie den amerikanischen Alltag kennen, wie man ihn sonst nie erleben würde“, sagt Coße.

Highschool oder College - Leben in einer Gastfamilie

Schülerinnen und Schüler werden eine Highschool besuchen und in einer amerikanischen Gastfamilie wohnen. Auszubildende und junge Erwerbstätige können ein halbes Jahr lang ein College besuchen und anschließend in einem amerikanischen Betrieb arbeiten und internationale Erfahrungen in der Berufswelt sammeln.

Kosten für Flug, Unterkunft, Schule und Versicherung werden übernommen

Das Stipendium beinhaltet die Programmkosten für Flug, Unterkunft, Schule und Versicherung sowie eine umfassende Vorbereitung und Betreuung durch professionelle Austauschorganisationen. Erlebnisberichte und Erfahrungen ehemaliger Stipendiatinnen und Stipendiaten gibt es unter www.appps.info (für Schülerinnen und Schüler) und unter www.ppp-alumni.de (für Berufstätige).

Pressemitteilung als PDF

weitere Pressemitteilungen

Der SPD-Bundestagsabgeordnete für das Tecklenburger Land, Jürgen Coße (M.), hat sich als Mitglied des Auswärtigen Ausschusses und Berichterstatter für Ostafrika mit der Gemeinschaftsleitung Gertrud Nicola (r.) und dem Gemeinschaftsverantwortlichen André Slaar (l.) von der Arche Tecklenburg getroffen, um über ihre Arbeit und die aktuellen Herausforderungen zu sprechen.
SPD-Bundestagsabgeordneter Jürgen Coße im Gespräch mit der Arche-Gemeinschaft...
„Die SPD-Bundestagsfraktion hat Betriebsrätinnen und -räte, Schwerbehindertenvertretungen und Personalrätinnen und -räte aus ganz Deutschland in den Bundestag eingeladen und ich freue mich, dass auch ein Vertreter aus meinem Wahlkreis mit dabei ist“, sagt der SPD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Coße.
Motto „Gute Arbeit! Gutes Leben? – Welche Strategien haben die Betriebe?“ Kr...
Ab dem 1. Oktober hat Jürgen Coße, der SPD-Bundestagsabgeordnete für das Tecklenburger Land und das nördliche Münsterland, noch einen Praktikumsplatz zu vergeben.
SPD-Bundestagsabgeordneter Jürgen Coße vergibt Praktikumsplätze für StudentIn...
Die Jugendlichen erwartet vom 6. bis 12. Oktober ein spannendes und abwechslungsreiches Workshop-Programm zum medialen und politisch-parlamentarischen Alltag in der Bundeshauptstadt, sagt Bundestagsabgeordneter Jürgen Coße (SPD).
Vom 6. bis 12. Oktober für politik- und medieninteressierte Jugendliche – Onl...
Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren haben die Möglichkeit, vom 10. bis 12. November an einem Planspiel im Bundestag teilzunehmen.
SPD-Bundestagsabgeordneter Coße sucht Teilnehmerin oder Teilnehmer für Plansp...
Postgesetz nach 27 Jahren reformiert
Der Deutsche Bundestag hat das geltende Postgesetz grundlegend reformiert. Di...
SPD-Bundestagsabgeordneter Jürgen Coße: Im Kreis Steinfurt kommt die SPD auf 18,42 Prozent und hat entgegen dem Bundestrend weniger Verluste. Das ist aber nur ein schwacher Trost und macht das Ergebnis auch nicht besser.
Nur schwacher Trost: SPD im Kreis Steinfurt weniger Verluste als im Bund – SP...
Die Jahrgangsstufe 9 der Kardinal-von-Galen Realschule in Mettingen hatte einen ganzen Fragenkatalog für die Podiumsdiskussion mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten für das Tecklenburger Land, Jürgen Coße, vorbereitet.
Podiumsdiskussion an der KvG-Realschule mit SPD-Bundestagsabgeordnetem Jürgen...
Gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Jürgen Coße freut sich Bürgermeisterin Christina Rählmann über die 1.945.500,00 Euro vom Bund für das Köllbachtal in Mettingen.
Bundestagsabgeordneter Jürgen Coße: Förderung aus Bundesprogramm Anpassung ur...
Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat heute eine Förderung von 509.618,00 Euro für das Schloss Senden beschlossen, sagt der für den Kreis Coesfeld zuständige SPD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Coße.
SPD-Bundestagsabgeordneter Jürgen Coße: Gelder aus dem Bundesprogramm Anpassu...
Besuch des SPD-Bundestagsabgeordneten Jürgen Coße bei der Firma Lüttmann in R...
SPD-Europakandidatin Johanna Holtrup (Mitte), Bundestagsabgeordneter Jürgen Coße (l.) und SPD-Ortsvereinsvorsitzender Sami Bouhari (r.) sprachen in Coesfeld über ihre Erfahrungen und Ideen zur Europapolitik.
Wie sieht europäische Zusammenarbeit im Konkreten aus, was läuft gut und wo g...
Am Samstag, den 1. Juni ist Jürgen Coße, der SPD-Bundestagsabgeordnete für das nördliche Münsterland, von 10 bis 12 Uhr auf Dialogtour in Emsdetten.
1. Juni, 10 bis 12 Uhr, Wochenmarkt Emsdetten – Alle Interessierten sind herz...
Am Mittwoch, den 29. Mai gibt es um 19 Uhr eine Informationsveranstaltung des SPD-Ortsvereins mit Johanna Holtrup (SPD-Kandidatin für die bevorstehende Europawahl) und dem Bundestagsabgeordneten Jürgen Coße.
Am Mittwoch, den 29. Mai gibt es um 19 Uhr eine Informationsveranstaltun...
Vier Tage lang waren Mitglieder vom DRK Ibbenbüren sowie Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Ladbergen und Lotte auf Bildungsfahrt in Berlin. Dazu eingeladen hatte der SPD-Bundestagsabgeordnete für das Tecklenburger Land und das nördliche Münsterland, Jürgen Coße (vorne, .6. v. r.)
Gruppe vom DRK Ibbenbüren, aus Lotte und Ladbergen auf Bildungsfahrt mit dem ...